Podologie & Wissenschaft

Die Podologie als medizinische Wissenschaft und dementsprechend als medizinisches, akademisches Studium, ist an Universitäten und Hochschulen in Europa und Übersee vertreten.

Mit der Umsetzung der Bologna-Richtlinien im europäischen Bildungs- und Hochschulwesen, bietet sich auch diese Möglichkeit erstmals für Deutschland. Seit 2012 wurde der erste Studiengang für Podologie ins Leben gerufen. Ein Studiengang, welcher sich hauptsächlich an ausgebildete und tätige Podologen richtet, quasi als akademische Qualifikationsaufwertung des Berufsbild.

Dieses akademische Studium ist von einen tief wissenschaftlichen und medizingepägten Wesen, gleich den Anforderungen einer internationalen Podologie.

Daher ist dieses podologische Studium durchweg geprägt von Wissenschaft, wissenschaftlichen Arbeiten, Projekten und Vorgehensweisen bekannter und neuer Erkenntnisse der Podologie.

Aber gerade dieser tiefe und fundierte Aspekt an dieses Studium, bietet der Podologie in Deutschland, den Zugang zur akademischen, wissenschaftlichen Integration im Gesundheitswesen.

Mit steigender An- und Herausforderung in unserem Gesundheitswesen, benötigt man zukünftig diesen akademischen Podologen. Ob in Kliniken, Schwerpunkspraxen oder sonstigen Institutionen der Medizin, wird man sich zukünftig auf diese akademischen Spezialisten und Wissenschaftler stützen und ihre Mitarbeit suchen.

Der Abschluss eines akademischen Bachelor-Studium der Podologie ist daher auch ein Bachelor of Science (B. Sc. oder BSc) - also ein rein wissenschaftlich-akademischer Grad. Anschließend kann das Masterstudium erfolgen, mit einem Abschluss in Master of Science (M.Sc.), ebenfalls ein fundierter rein wissenschaftlich-akademischer Abschluss, welcher Ihnen schließlich auch die Möglichkeit bietet, in einem medizinischen oder schulmedizinischen Fach zu promovieren, z.B. zu einem Dr. rer.med. (Doktor der medizinischen Theorie) oder via Italien zu einem Dottore in Podologia (Doktor der Podologie).